Bayern Urlaub Reisen Ferien

Urlaub im Altmühltal: Burgsteinfelsen, Foto: Naturpark AltmühltalFerien im Altmühltal: Urvogel, Foto: Naturpark AltmühltalReisen im Altmühltal: Kanufahrer, Foto: Naturpark Altmühltal

 

Schroffe Felsen aus weißem Jurakalk, die Altmühl, die sich langsam durch die Täler windet, Trauerweiden, deren Äste bis ins Wasser reichen und schilfbewachsene Ufer: das ist der Naturpark Altmühltal, Region der Fossilien und ältester Spuren der Menschheit. Die Bewahrung dieser Landschaft und gleichzeitig Förderung eines sanften Tourismus sind die Hauptanliegen des Naturparks.

Das Altmühltal bietet Vielfalt und Abwechslung. Die außergewöhnliche Natur kann zu Fuß oder per Fahrrad auf den vielen Wander- und Radwegen erforscht werden oder vom Boot aus, auf der langsam fließenden Altmühl.

Wer, neben dem Natur- und Sporterlebnis, Geschichte und Kultur erkunden will, findet im Altmühltal ein weites Spektrum an Möglichkeiten:

Fossilien sind die ältesten Zeugen von Leben in dieser Region. Auch heute kann man noch vereinzelt in den Fossiliensteinbrüchen des Naturparks fündig werden. Wahre Fundstücke sind in den verschiedenen Museen ausgestellt, etwa im Museum Solnhofen. Hier kann man unter anderem die beiden Originale des Urvogels Archaeopteryx bestaunen, die das Museum weltbekannt gemacht haben.

Nicht ins Land der Urzeit der Erde, sondern zurück in die Zeiten von Kelten und Römern führen - zum Teil rekonstruierte - Zeugen alter Kulturen: Reste keltischer Wohnsiedlungen, Viereckschanzen und Gräberfelder, Römerkastelle und Villen sowie freigelegte Thermen.

Mittelalterliche Kirchen und Burgen, alte Orte mit intakter Stadtmauer runden den Ausflug in die Geschichte ab.

Hotels im Altmühltal sowie alle weitere Informationen für Ihren Urlaub im Altmühltal finden Sie im Guide-to-Bavaria.   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok