Bayern Urlaub Reisen Ferien

Urlaub am Chiemsee: Schloss HerrenchiemseeFerien am Chiemsee: WasserspaßChiemsee Urlaub: Treppenhaus Schloß Herrenchiemsee

 

Der Chiemsee – das „Bayerische Meer“ – ist mit seinen 82 Quadratkilometern der größte bayerische See. Er lädt zu Wassersport in all seinen Varianten ein: zum Baden, Surfen und Segeln. Man kann sich aber auch gemütlich von einem Dampfer um den See oder zu einer seiner Inseln – Fraueninsel und Herrenchiemsee – schippern lassen.

Im Gebiet um den Chiemsee findet der Wanderer alles, was das Herz erfreut: freundliche, offene Natur, Wasser und Tierwelt. Das Baden ist besonders an den Stränden bei Chieming, Seebruck und Übersee reizvoll.

Die Insel Herrenchiemsee ist weithin für das Königsschloss bekannt, das König Ludwig der Zweite nach dem Vorbild von Versailles erbauen lies. Wegen finanzieller Schwierigkeiten wurde der Bau des Schlosses 1885 eingestellt - es ist bis heute unvollendet. Privatgemächer und Säle, in Rokokoglanz und Gloria, sind hier - nur mit Führung - zu besichtigen. Im Südflügel befindet sich außerdem ein Museum, das nie umgesetzte Bauvorhaben des Märchenkönigs sowie sein Leben und verschiedene königliche Kleidungsstücke ausstellt. Ebenso verspielt wie das Schloss, ist auch der Herrenchiemseer Schlosspark mit seinen Wasserspielen.

Neben dem Königsschloss gibt es auch das alte Schloss, ein ehemaliges Augustiner-Chorherrenstift, zu besichtigen. Dieses ist geschichtlich von Bedeutung, da dort 1948 der Verfassungskonvent zur Ausarbeitung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland zusammentraf.

Auf der Fraueninsel, oft Frauenchiemsee genannt, ist ein Benediktinerinnenkloster untergebracht. Sehenswert sind auf der Insel - neben dem Münster Frauenwört mit seiner dreischiffigen Basilika - das Fischerdorf mit seinen Fischerhäuschen und wunderschönen Gärten sowie die alten Töpfereien.

Die „Chiemsee-Metropole“ Prien ist ein Luft- und Kneippkurort und mit seinen 9.900 Einwohnern die größte Ortschaft am Chiemsee. Prien vereinigt in seiner Architektur Eleganz und ländliches Ambiente. Hier gibt es historische Technik zu bewundern, die heute noch in Gebrauch ist: die denkmalgeschützte Chiemsee-“Bockerl“-Bahn, die seit 1887 zwischen Bahnhof und Schiffsanlageplatz verkehrt sowie der Schaufelraddampfer „Ludwig Feßler“, der seit 1926 auf dem Chiemsee eingesetzt wird.

Hotels am Chiemsee sowie alle weiteren Informationen für Ihren Urlaub am Chiemsee finden Sie im Guide-to-Bavaria.

Linktipp: Ferienwohnungen am Chiemsee

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok